Reparatur von Erik´s Unfallschaden

 

 

Ich bin seit 1996 stolzer Besitzer eines Beringer Gespannes. Am 4.Juni 2016, auf dem Weg nach Zell unter Aichelberg zu dem dortigen  Beringer-Treffen der Beringer IG, hatte ich einen Unfall. Mir war nicht viel passiert, aber das Gespann war nicht mehr fahrbereit.

Da ich zum Treffen angemeldet war, rief ich Steffen Schumann von der Beringer IG an und sagte mein Kommen ab. Bei einem nachfolgenden Telefongespräch mit Steffen erwähnte ich den Verkauf des Unfallgespannes, das er dann auf der Beringer Homepage anbieten könnte.

Er antwortete daraufhin, ich solle keine voreiligen Entscheidungen treffen und fragte nach dem Schaden am Gespann: Loch in der Bootsnase, Vorderradschwinge und ein Felgenring krumm, Blinker vorne defekt. "Der Kali kann harzen, der Krüger Rohre biegen und den Felgenring kann man neu kaufen, Blinker hab ich noch. Das bekommen wir wieder hin", war die Antwort. Der Kali ist Karlhans Dannemann, ein Beringer Fahrer der Beringer IG, der Krüger ist ein Fahrwerksspezialist, der Teile nachbaut.
Nach meinem OK zur Reparatur erfolgte eine genauere Beschreibung des Schadens am Boot. Per Mail wurde eine Reihe von Bildern versandt und der Schadensumfang bei genaueren Hinsehen immer größer. Die Boothalterungen rissen beim Unfall zum Teil ab oder aus , das Boot ging vorne soweit hoch, dass das Heck auf der Straße schliff, die Verkleidung zwischen Motorrad und Boot defekt, der Scheibenrahmen war durchgebrochen und Risse im Boot an verschiedenen Stellen.
Das hielt Kali nicht davon ab, mir dennoch zu helfen. Ich fuhr mit Boot und Schwinggabel zu Steffen. Er organisierte die Reparatur der Schwinggabel und hatte Adressen für sonstige benötigte Teile. Kali übernahm die Reparatur des Bootes.

Als Erstes war die Schwinggabel fertig, doch nach Einbau die Enttäuschung groß. Es passte etwas nicht. Nach Überprüfung der Maßhaltigkeit der Schwinggabel und in der Hoffnung die Gabelbrücken sind krumm, tauschte ich diese aus, aber ohne Erfolg. Jetzt kann es nur noch der Lenkkopf sein.

Da es an Schwinge und Verkleidung sehr eng zugeht, kam ein Richten des Rahmens nicht in Frage. Durch Zufall konnte ich in der näheren Umgebung eine gut erhaltene CBR in gleicher Farbe erwerben und nach Absprache mit einem TÜV-Ingenieur den Rahmen wechseln. Der wollte aus meinem Beringer wieder eine Honda machen und den Seitenwagen an dem neuen Motorrad eintragen, was ich erstmal akzeptieren musste. Inzwischen hatte Kali meinem Boot ein komplett neues Vorderteil verpasst, das Verkleidungsteil neu hergestellt und alle anderen Schäden beseitigt. Jetzt konnte die Lackierung erfolgen. Die Beringer Aufkleber für das Boot bekam ich von Ralf - auch ein Beringer Fahrer der Beringer IG. Nach gut einem Jahr nach meinem Unfall war es dann soweit. Der TÜV-Ingenieur hatte sich doch dazu entschlossen, ein Rahmenwechsel einzutragen und somit mein Beringer auch in den Papieren zu erhalten.

Wenn ich am Anfang den Aufwand der Reparatur gewusst hätte, wäre die Entscheidung vielleicht anders ausgefallen. Aber jetzt bin ich doch sehr froh, auf Steffen gehört zu haben. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt . Durch die Hilfe der Beringer IG ist ein Beringer Gespann erhalten geblieben, und da mein Sohn auch Gespann fährt, wird es unsere Familie so schnell nicht verlassen.

Viele Grüße aus Kirberg

Erik

---------------------------------------------------------------------

Winter 2013/14

Beringer Honda ST 1100 Gespann neu aufgebaut.

Neu: Gebrauchte ST 1100 mit 33tkm, Stoßdämpfer vorne, Beiwagen geharzt und lackiert, Rücklicht, Scheibe, Verdeck, Radlager, Flüssigkeiten, Bremsbeläge, Lenkungsdämpfer, Gepäckträger, Sinter Bremsbeläge, Beiwagenbremsscheibe, Dämpfer Kofferaumdeckel, Beiwagenrahmen lackiert, Schrauben, usw.

--------------------------------------------------------------------

Umbau von 13 Zoll auf 14 Zoll ,neue Felgenringe verbaut.

Gleicher Reifenumfang damit Tacho und Übersetzung gleich bleibt.

--------------------------------------------------------------

Am 19.7.2014 war die Ausfahrt mit MS-Kranke in Heslach.

--------------------------------------------------------------

Fred aus Ingoldstadt und Lenz auf dem Gespanntreffen in Großköllnbach besucht.

--------------------------------------------------------------------

Beringer Ausfahrt am 3.Oktober.

Um 11 Uhr starteten wir zu einer Ausfahrt in die Charlottenhöhle nach Hürben. Nach einer ausgiebigen Mittagspause fuhren wir mit Umwegen zurück nach Holzmaden.  Ingesamt 230km Schwäbische Alb pur.

 

Letzte Änderung

der Homepage

 

24.6.2018

Bilder Treffen

 

26.4.2018

Biete

 

 

23.4.2018

Cap und Shirt

mit Stick

 

 

 

 

 

 

 

Aufnahme in die Beringer IG

Wer ein Beringer Gespann hat und die neusten Infos und Aktivitäten haben möchte, schreibt dem Webmaster seine E-Mailadresse mit der Bitte  um Aufnahme in den Verteiler .